Geschenkgutscheine

Sie suchen ein besonderes Geschenk oder möchten einem lieben Menschen eine Freude machen?

Selbstverständlich gibt es alle unsere Behandlungen auch als Geschenkgutschein. Entweder liebevoll verpackt bei Abholung oder bequem zu Ihnen nach Hause geschickt. Wir beraten Sie gern!

Kristallena Lichtblumen

Die Essenzen stellen ein völlig neues Spektrum auf allen Ebenen unseres Seins dar.

lichtblumen illustrationen

Die Essenzen

Sie ähneln in Ihrer Ideologie und Aufbereitung den Bachblüten, wobei sich ihre Wirkung nicht nur auf die Mentalebene beschränkt. Die reine energetische Information wird durch sie in unsere Zellen und unser Bewusstsein gebracht.  Bei unseren Lebenslernprozessen leisten sie Hilfe und unterstützen uns bei den Erinnerungen an unseren Ursprung.

Sie umfassen die Wirkung der Phytologie, der Homöopathie und anderer Essenzen. Die vielfältigen Strukturen einer Lichtblumen-Essenz verbinden sich in der gewählten Mischung zu einer speziellen Energiematrix, welche der des Benutzers im augenblicklichen Zustand gleich kommt oder füllt Teile auf, um sie so „nachzubauen“.

Die Essenzen können eine ergänzende Begleitung für alle herkömmlichen und neuen Therapien sein oder allein zum Einsatz kommen. Es gibt keine Nebenwirkungen, kein falsches Mittel und keine dem Organismus schädigenden Überreaktionen.

Sie wirken sanft, aber kraftvoll!

 

Schüsslersalze

Die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler bieten überzeugende Vorteile:

Sie sind einfach anwendbar, haben keine Nebenwirkungen, sind für jedes Alter geeignet, stärken den gesamten Organismus, dienen einer langanhaltendenden Gesundheitsvorsorge und können mit jeder anderen Heilweise kombiniert werden. Ihre tiefgreifende Wirkung ist vor allem auch für chronische Erkrankungen von großer Bedeutung.

Die Biochemie der Schüßlersalze beschäftigt sich mit dem Mineralstoffmangel in den Zellen. Durch die Versorgung der Zellen wird das physiologische Ungleichgewicht beseitigt und der Mensch kann wieder gesund werden. Damit die Mineralstoffe in die Zellen gelangen können, benötigen sie eine besondere Zubereitung. Wie in der Homöopathie werden sie potenziert. Als Trägersubstanz dient in der Regel Milchzucker oder Alkohol (Tropfenform).

Ein Mangel an Mineralstoffen entsteht häufig durch schlechte bzw. einseitige Ernährung und durch die belastende Umwelt (Elektrosmog, Strahlenbelastung). Auch bei Stress, großem psychischem Druck, freudloser Arbeit, etc. ist der Verschleiß an wertvollen Mineralien besonders groß. Der Körper braucht die Mineralstoffe auch, um Säuren, die durch den Stoffwechsel anfallen, zu neutralisieren. Ist dies nicht mehr möglich, entsteht eine Entmineralisierung.

Es gibt 12 Hauptmittel:

1 | Calcium fluoratum D 12
Das Salz für Bindegewebe, Gelenke und Haut, Elastizität und Dehnungsfähigkeit aller Gewebe.
Bei Ermüdung, geistiger Erschlaffung, Nachtarbeit.

2 | Calcium phosphoricum D 6
Das Salz für Knochen, Zähne, Blut und Lymphe.
Bei Allergien, Erschöpfung und Ängstlichkeit.

3 | Ferrum phosphoricum D 12
Das Salz für das Immunsystem, Blutbildung und Blutreinigung.
Für jene, die unter Überdruck stehen und nicht mehr Entspannen können.

4 | Kalium chloratum D 6
Das Salz für die Schleimhäute, Ausleitung von Giftstoffen, bei chron. Entzündungen.
Begleitet Loslassprozesse und hilft beim Auflösen von seelischen Verletzungen.

5 | Kalium phosphoricum D 6
Das Salz für Nerven und Psyche.
Bei körperlichen und seelischen Erschöpfungszuständen und Niedergeschlagenheit.

6 | Kalium sulfuricum
Das Salz für die Reinigung.
Bei stagnierenden Krankheitsprozessen. Bei Überempfindlichkeit und schlechter Laune.

7 | Magnesium phosphoricum D 6
Das Salz für Muskeln und Nerven, entspannt und entkrampft, wirkt schmerzlindernd.
Bei innerer Unruhe, Stress und Aufregung.

8 | Natrium chloratum D 6
Das Salz für den Flüssigkeitshaushalt, reguliert den Wasserhaushalt, wirkt straffend, löst Toxine.
Bei Grübelei und Teilnahmslosigkeit.

9 | Natrium phosphoricum D 6
Das Salz für den Stoffwechsel. Neutralisiert Säuren, hilfreich bei allen Erkrankungen,
die durch Übersäuerung entstanden sind. Bei schlechter Laune und „sauer-sein“.

10 | Natrium sulfuricum D 6
Das Salz für die Ausscheidung, unterstützt die Ausscheidungsorgane, besonders Niere und Leber.
Bei Missmut und Lebensüberdruss.

11 | Silicea D 12
Das Salz für Haut und Bindegewebe, verstärkt die Widerstandskraft gegen Reize aller Art.
Hilft bei Ängsten und Vergesslichkeit.

12 | Calcium sulfuricum D 6
Das Salz für die Gelenke, wirkt entgiftend, ausleitend und öffnend. Bei Stauungen und Blockaden.

Wasser – Das Lebenselixier

Die Bedeutung und Wichtigkeit des Wassers für den menschlichen Organismus wird heute leider immer noch unterschätzt.

Es wird zwar im Allgemeinen eine tägliche Trinkmenge von 1 ½ - 2 l  empfohlen, aber es wird nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um reines kohlensäurefreies Wasser handeln sollte. Kaffee, Tee, Säfte zählen hierbei nicht.

Warum ist Wasser so wichtig?

Der menschliche Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser! Bei allen Stoffwechselvorgängen wird Wasser benötigt, außerdem verlieren wir Wasser durch die Atmung (Wasserdampf) und durchs Schwitzen.In den Nieren wird der Urin gebildet. Er enthält Stoffwechselendprodukte, die ausgeschieden werden müssen. Normaler Urin ist hellgelb und riecht fast nicht. Bekommt der Körper nicht genügend Wasser, versucht er Wasser im Körper zurückzuhalten, um die lebenswichtigen Funktionen aufrecht zu erhalten.  Der Urin wird konzentrierter (dunkler in Farbe und strenger im Geruch).Trinken wir über längere Zeit zu wenig Wasser, verändert sich auch das Blut, es wird dicker. Dadurch fließt es träger, und es kommt zu einem Versorgungsmangel in den Zellen.

Innerhalb und außerhalb der Zellen ist weniger Flüssigkeit vorhanden. Dies kann verschiedene Folgen haben, wie z.B. Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenschmerzen, Verdauungsstörungen oder Chronische Müdigkeit?

Viele Beschwerden kann man lindern oder sogar beheben, indem man vermehrt Wasser trinkt und einige Zeit abwartet, bevor man zu Medikamenten greift. Aber auch andere Beschwerden können mit einem Wassermangel im Körper in Verbindung gebracht werden.

Wie kann es zu einem Wassermangel im Körper kommen?

Unser großes Angebot an den unterschiedlichsten Getränken verführt dazu, wie z.B. Kaffee, Tee, Säfte, Alkohol, Limonaden oder Isogetränke. Die Auswahl ist groß, aber nicht jedes Getränk ist geeignet, den Organismus mit der notwendigen Flüssigkeit zu versorgen. Kaffee und schwarzer Tee z.B. entziehen dem Körper noch mehr Flüssigkeit. Durch die anregende Wirkung des Coffeins wird kurzfristig der Blutdruck erhöht. Das empfindliche Nierengewebe hat dadurch weniger Zeit, den Urin zu konzentrieren, somit ist die ausgeschiedene Urinmenge höher. Alkohol hemmt die normale Funktion der Steuerungssysteme im Körper, u.a. auch das System, das für die Konzentration des Urins in der Niere zuständig ist. (Die Nieren filtern pro Tag ca. 1500 l Blut, aus dem sie ca. 1.5 l Urin konzentrieren.) Säfte, Limonaden, etc. werden verstoffwechselt und gelangen nicht als Flüssigkeit zu den Zellen.

Warum erkennen wir nicht, wenn unser Körper Durst hat?

Die Dehydration des Körpers setzt schleichend ein. Schmerzen werden von uns nicht als Wassermangel im Körper gedeutet. Wenn wir einen trockenen Mund bekommen, ist der Körper schon sehr durstig, da er versucht, so lange wie möglich Flüssigkeit für die Speichelproduktion zur Verfügung zu stellen.

Wie erreichen wir, dass unser Körper wieder genug Wasser erhält?

Sind die Nieren in Ordnung, kann die Wassermenge von 1 ½ - 2 l, das sind ca. 8 Gläser Wasser pro Tag, ohne Probleme evtl. zusätzlich zu anderen Getränken getrunken werden. Wenn man sich darüber nicht sicher ist, wird die tägliche Wassermenge allmählich gesteigert und gleichzeitig wird einige Tage lang die ausgeschiedene Urinmenge kontrolliert. Sie sollte im Verhältnis zur erhöhten Wassermenge steigen.

Natürlich kann ein länger bestehender Wassermangel im Körper nicht innerhalb von 1 – 2 Tagen ausgeglichen werden, wie bei einem Wassertank. Es dauert einige Zeit bis alle Bereiche des Körpers wieder mit genügend Flüssigkeit versorgt sind.

  • Empfohlene Literatur:
    »WASSER, DIE GESUNDE LÖSUNG
    « F. Batmanghelidj